Archiv der Kategorie: Städtereisen barfuß

Paris – barfuß Impressionen im November

Paris 2. – 6. November 2015
Die meisten Menschen suchen sich Strände aus, um barfuß zu laufen. Bei mir sieht das ein bisschen anders aus: Ich liebe Städte aus einem anderen Grund: Ich laufe dort nämlich sehr gerne barfuß.

Barfuss Paris Nov. 15 040

Wer von uns kennt nicht das Gefühl, nach einem langen Stadtbummel, dass die Füße und der Rücken schmerzen? Kenne ich nicht mehr, seitdem ich in Städten barfuß gehe. Glasscherben? Ja, gewiss, sie liegen hie und da rum, aber der Natursportpark in Königsfeld ist da weitaus gefährlicher! Den ganzen Tag zu sitzen ist noch gefährlicher! Und Paris brachte mir eine sehr positive Entdeckung. Die Stadt war sehr sauber. Ich fühlte mich wohl.
Ich lief barfuß auf der Cite und vor Notre Dame, bis zu den Arkaden von Les Vosges, über die Brücke Pont Neuf, an der Seine entlang, um den Obelisken, den Boulvard Saint Michel runter ins Quartier Latin und den Tuilerien. Ich hinterließ Abdrücke und die Stadt mit ihren diversen Kopfsteinpflastern hinterließ Eindrücke an meinen Fußsohlen.

Paris-Nov.-15-063

Besonders eindrücklich war der Versuch im Musee d`Orsay die Schuhe auszuziehen. Ich hielt sie unter meiner kleinen Tasche, damit sie nicht von den „Museumswächtern“ bemerkt wurden. Und siehe, die Rechnung ging über eine Stunde lang auf. Bis eine sehr kleine Frau mich darauf hinwies, dass es „interdit“ (verboten) sei. Den Grund konnte sie mir nicht nennen. Es ist eben „interdit“. Punkt. Sie kann da auch nichts machen. Zu argumentieren, dass tausende von Bakterien im Schuh sitzen und am bloßen Fuß keine (da diese nicht im Sauerstoff überleben können) ist ja unwesentlich. Aber den Spaß war es wert.
Dass in einer Weltstadt niemand die 5 Finger Schuhe kennt, war mir auch neu. In der Metro kicherten sich drei junge Pariserinnen eins ab, als sie mich sahen. Wir erklärten ihnen warum ich diese „Minimalschuhe“ trage und sie wollten gerne ein Foto machen. Durften sie und das kursiert ´jetzt bestimmt in den sozialen Medien…
Fazit: Paris ist immer eine Reise wert und die achtsamen Eindrücke, die ich barfuß laufend gewann werden ewig bleiben. Wer weiß schon, wie herrlich sich Marmor an den Sohlen anfühlt… Paris, à toute à l`heure…